Presse

11 Jan

GVS D!ALOG 2022 bietet breitgefächertes Programm

Angela Grether

Vom 1.- 3. Februar referieren hochkarätige Experten bei der GVS D!ALOG 2022 über aktuelle energiepolitische Themen und Branchentrends. Unter direkt.gvs-erdgas.de/dialog können die 33 Veranstaltungen jeweils kostenfrei gebucht werden.

Mehr

Angebot und Themenpalette der dreitägigen Veranstaltung sind breit gefächert: Energiepolitik hautnah, Herausforderung Klimawandel in der Energie- und Wasserwirtschaft, Chefsache Cybersicherheit, intelligente IT und KI-Lösungen, Aktuelles aus den Energiemärkten, B2C in Social Media & Vertrieb sowie innovative Mobilität. Darüber hinaus stehen marktorientierte Produkte und Dienstleistungen, nachhaltige Energielösungen und eine Guided Tour durch den Energie-Marktplatz E-Point auf der Agenda.

GVS-Geschäftsführer Michael Rimmler: „Unser Veranstaltungsmotto heißt „Gemeinsam digital“. Anerkannte Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geben Einblicke in ihre Arbeitsbereiche. Dabei legen wir den Fokus klar auf den fachlichen Austausch und den Dialog mit Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern. Freuen Sie sich auf viele spannende Vorträge zu Themen, die unsere Branche bewegen!“

Alle Programmpunkte auf einen K(B)lickdirekt.gvs-erdgas.de/dialog:

Im Rahmen der Expertengespräche stehen beim Themenblock „Energiepolitik hautnah“ folgende Beiträge auf dem Programm: Marcel Steinbach, Abteilungsleiter Handel und Beschaffung beim BDEW, referiert über „Energie- und Klimapolitik nach der Bundestagswahl: Was ändert sich bei der Energiebeschaffung?“ Sind wir „Fit for 55“ – wo stehen wir nach dem „Sommer-“ und jetzt dem „Winterpaket“? Das beleuchtet Dr. Michael Wunnerlich, Mitglied der BDEW-Geschäftsführung und Geschäftsführer der EU-Vertretung, und Thorsten Kasten, Vorstand des Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband, zieht eine Zwischenbilanz zur „Nationalen Wasserstoffstrategie“.

Unter der Überschrift Herausforderung Klimawandel in der Energie- und Wasserwirtschaft“ beschäftigt sichProf. Dr.-Ing. Kai Hufendiek, Leiter IER Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung an der Uni Stuttgart, mit der „Herausforderung Klimaneutralität im Energiesystem der Zukunft“, Katrin Flinspach, Geschäftsführerin terranets bw, spricht über Die Bedeutung der Gas-Infrastruktur auf dem Weg zur Klimaneutralität“, und das Thema von Michael Stäbler, Geschäftsführer Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, ist „Kleine Quagga-Muschel, große Herausforderungen - Trinkwasserversorgung im Klimawandel“.

Folgende Themen stehen beim Expertengespräch „Aktuelles aus den Energiemärkten“ im Mittelpunkt: „In den Startlöchern: Die Ferngasnetzbetreiber als Ausgangspunkt für einen schnellen Markthochlauf bei Wasserstoffist das Thema von Dr. Thomas Gößmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Thyssengas. Der Journalist Dr. Heiko Lohmann spricht zu „Preisentwicklung an den Energiehandelsmärkten: Gas als Treiber?“, und EnBW-Vorstand Dr. Georg Stamatelopoulos referiert über „Sind eine nachhaltige Stromerzeugung und Versorgungssicherheit vereinbar?“.

Die weiteren Vorträge auf einen Blick:

  • IMPACT! Wie Sie sich und andere überzeugen

Frank Asmus, Regisseur, Buchautor, Top Executive Coach und Professional Speaker zum Thema „Kommunikation“

  • Cyberangriffe – Wie laufen sie ab und kann man sich davor schützen?

Frank Brech, Leiter EnBW Full Kritis Service

  • Digitale Identität: ein erster echter Blockchain - Business Case für Jedermann?

Ralf Zirbes, Geschäftsführender Gesellschafter der Creditreform Düsseldorf / Neuss Waterkamp, Zirbes & Coll.

  • Bedrohungslage Cybercrime - Maßnahmen der Polizei

Torsten Seeberg, Leiter der Abteilung 5 – Cybercrime/Digitale Spuren, Landeskriminalamt Baden-Württemberg

  • OT-Sicherheit im Wandel der Zeit – Von der Verfügbarkeit zur Integrität der Lieferkette

Udo Schneider, IOT Security Evangelist Europe, TREND MICRO Deutschland

  • Internet of (Wind) Turbines - Erfolgreiche Daten und Analytics Projekte @EnBW

Dr. Frank Säuberlich, Chief Data Officer, EnBW

  • 15 Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation im B2C Social Media Marketing

Sven Krings, Geschäftsführer, Agentur Glanzstück

  • Erfolgsfaktoren im B2C-Vertrieb eines Gaslieferanten

Sascha Kuhn, Geschäftsführer der TeleSon Energie

  • Elektromobilität - Marktentwicklung, Investitionen, Konkurrenz um attraktive Standorte, Lars Walch, Vice President Strategy & Sales, EnBW mobility+
  • Erfahrungsbericht zu den Herausforderungen des E-Mobility Geschäftsmodells bei Stadtwerken und Energieversorgern

Marlon Hütten, Head of Sales, e.pilot

13 Dez

GVS D!ALOG 2022 vom 1. – 3. Februar

Angela Grether

Unter dem Motto „Gemeinsam digital“ steht vom 1.- 3. Februar die GVS D!ALOG 2022.

Mehr

An drei Tagen referieren hochkarätige Experten über aktuelle energiepolitische Themen und Branchentrends.  Darüber hinaus stehen neue marktorientierte Produkte und Dienstleistungen, nachhaltige Energielösungen und eine Guided Tour durch den Energie-Marktplatz E-Point auf der Agenda. Der Fokus liegt auf dem fachlichen Austausch und dem Dialog mit Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern.

Mit einem Klick auf direkt.gvs-erdgas.de kann der Termin schon jetzt in den Kalender eingetragen werden. In wenigen Tagen ist die Online-Anmeldung zu den verschiedenen Angeboten freigeschaltet.

25 Nov

Stark nachgefragt: GVS-Serviceangebot BEHG2Go

Angela Grether

„BEHG2Go entwickelt sich zur Erfolgsgeschichte. Innerhalb von knapp zwei Monaten ist die Kundenanzahl gut dreistellig“, freut sich GVS-Geschäftsführer Michael Rimmler.

Mehr

Viele Neukunden aus der Energiebranche und der Industrie sind dabei. Über das neue Tool auf E-Point www.e-point.de  beschaffen die Unternehmen einfach und schnell die nationalen Emissions-Zertifikate für CO2-bepreiste fossile Brennstoffe im Rahmen des Brennstoffemissionshandels (BEHG) – und das vollständig digital. Gerade das Pooling stößt dabei auf zusätzliches Interesse. Mit diesem kann im Bedarfsfall mehr als das 10-prozentige Nachkaufrecht bedient werden. Michael Rimmler: „Perspektivisch bieten wir für den zum 31. Juli 2022 fällig werdenden Emissionsbericht ebenfalls Lösungen an, wenn Anfang des Jahres die genauen Rahmenbedingungen feststehen.“

GVS-Produktmanager Dirk Ebinger: „GVS als digitaler Lösungsanbieter hat sein Versprechen eingelöst. Innerhalb weniger Wochen konzipierten und implementierten wir ein neues Tool auf E-Point, mit neuen Prozessen in der Abwicklung. Die Bestellung ist komplett digital, der Nutzer wird bei der Eingabe unterstützt, eventuelle Eingabefehler werden korrigiert und er hat seine Bestellungen immer im Blick. Die Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Branchen und honorieren neben dem attraktiven und fairen Preismodell vor allem die verlässliche Partnerschaft mit bewährten Prozessen – gerade im Hinblick auf große Umsätze und Compliance. Nur durch die starke Teamleistung der operativen Abteilungen wie Vertragsmanagement, Abrechnung und Finanzen konnte diese neue Dienstleistung so schnell und umfassend angeboten werden. Hilfreich waren dabei die Erfahrungen aus früheren Produktinnovationen und Projekten.“

HINTERGRUND

Alle sogenannten Inverkehrbringer von CO2-Emissionen sind verpflichtet, ab Oktober 2021 die benötigten Emissionszertifikate für das BEHG an der EEX zu beschaffen. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: den direkten Zugang bei der EEX - oder den Zugang über sogenannte Intermediäre. Hierbei wird deren bestehender EEX-Zugang genutzt. GVS ist seit Juli 2021 bei der EEX als Intermediär gelistet.

Bereits seit mehreren Monaten bietet GVS Online-Webinare und Workshops zum BEHG an und informiert laufend über die rechtlichen Grundlagen und den Stand der umgesetzten Verordnungen.

Das GVS-Serviceangebot umfasst mehrere Bausteine: GVS unterstützt bei der Registrierung und der Konteneröffnung im nEHS-Register bei der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt). Die Kunden können GVS auch mit der Einrichtung von Konten – Compliance-, Handels- und Veräußerungskonto – bei der DEHSt bevollmächtigen. Registrierung und Konteneröffnung ist seit dem zweiten Quartal 2021 möglich und GVS führt diese Konteneinrichtung dann im Namen des Kunden durch.

Bildnachweis: Rene Lechner

11 Nov

GVS-Kalender 2022: von Kindern – für Kinder

Angela Grether

„Endlich könnt ihr den GVS-Kalender 2022 in den Händen halten,“………, so beginnt der Dankesbrief von Geschäftsführer Michael Rimmler an die Kinder der GVS-Mitarbeiter*innen, die bei der diesjährigen Malaktion dabei waren.

Mehr

27 Jungen und Mädchen zeichneten, bastelten, klebten nach Herzenslust. Und unter dem Motto „Alles was fliegt“ wurden Schmetterlinge, Luftballons, Raketen, Hexen, Fabelwesen, Flugzeuge, Drachen und noch viel mehr aufs Papier gebracht. Daraus gestalteten Sahan Aharoni und Katharina Tersch-Baurmann das Monatsmotiv März. Doch auch die anderen Blätter sprühen vor Energie und sorgen für Lebensfreude.

Erneut verkauft GVS eine limitierte Auflage des Kalenders zugunsten der Kinderhilfsaktion Herzenssache e.V.; Verkaufsstart ist der 16. November. Unter www.gvs-erdgas.de kann die Neuauflage schon einmal durchgeblättert werden.

GVS ist seit über zehn Jahren Partner der Herzenssache www.herzenssache.de . Unterstützt werden Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Südwesten mit Projekten, die nach vorne schauen, stärken und Mut machen.

Bildnachweis: Rene Lechner

29 Okt

7. GVS Experten-Talk als Hybridveranstaltung

Angela Grether

Nahezu 100 Vertreter*innen der Branche verfolgten online und vor Ort den 7. GVS Experten-Talk am 28. Oktober und tauschten sich intensiv mit den sechs Referenten aus. Die Agenda reichte vom Status Quo der nationalen Wasserstoffstrategie über das neue Marktgebiet THE bis hin zu IT-Sicherheit, B2C Gasvertrieb und den aktuellen Entwicklungen bei PPA. Hochkarätige Experten, aktuelle Themen und der lebhafte Austausch zeichneten den 7. GVS Experten-Talk auch in diesem Jahr aus. Und beim anschließenden Kickerturnier kamen außerdem die Spielfreude und das Networking nicht zu kurz.

Mehr

In seinem Impulsvortrag referierte Dr. Stefan Kaufmann, Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ der Bundesregierung, über Status Quo und Ausblick zur nationalen Wasserstoffstrategie. Über die Bedeutung der IT in der heutigen und zukünftigen Energiewelt sprach Andreas Höfler, Geschäftsführer (CEO) der Fichtner IT Consulting GmbH. Sebastian Kemper, Geschäftsführer der Trading Hub Europe GmbH, referierte über THE – das gesamtdeutsche Marktgebiet. Herausforderungen und Chancen. 
Einblick in das B2C Geschäft als Gaslieferant gab Sascha Kuhn, Geschäftsführer der TeleSon Energie GmbH, und PPA – aktuelle Entwicklungen in der Energiewirtschaft war das Thema von GVS-Produktmanager Murat Beslioglu und Thorben Botje, Senior Manager Origination Trading, EnBW AG.

GVS-Geschäftsführer Dr. Michael Rimmler: „Mein herzlicher Dank gilt allen Referenten, Teilnehmer*innen und dem GVS-Team. Derzeit arbeiten wir an unserem neuen, übergreifenden Veranstaltungskonzept für 2022 und die folgenden Jahre. Im Februar starten wir mit der GVS D!ALOG 2022. Unser Motto: gemeinsam digital. An drei Tagen stehen spannende Vorträge, aktuelle Informationen und Produktvorstellungen auf dem Programm. Weiter geht es mit den Thementagen wie den Klima-, Strom- oder Beratertagen. Experten*innen stellen in kurzen Vorträgen Lösungsansätze zu energiewirtschaftlichen Anforderungen vor. Ihre Fragen und der offene Austausch werden dabei im Vordergrund stehen.  
Unser ganzjähriges Webinar-Angebot ist weiterhin darauf ausgerichtet, im schnelllebigen Energiemarkt immer auf dem aktuellen Stand zu sein. In einem überschaubaren Zeitrahmen mit frei auswählbaren und kombinierbaren Modulen vermitteln erfahrene Referent*innen theoretische Kenntnisse und praxisbezogenes Know-how. Dabei reicht die Themenpalette von den aktuellen Entwicklungen im Strom- und Gasmarkt über Klimaprodukte, Wasserstoff und Beschaffungsmodelle, bis hin zu CO2-Kompensation und Portfoliomanagement.“
Aller Vorträge vom 7. GVS Experten-Talk hier:  www.gvs-erdgas.de/home/expertentalk

a
Back to Top