Presse

Vermessungsarbeiten entlang der Gashochdruckleitung

GasVersorgung Süddeutschland fertigt neue Bestandspläne - Ab sofort wird die GasVersorgung Süddeutschland GmbH (GVS), Stuttgart, die Frankenleitung neu einmessen. Für die Erdgaspipeline zwischen Amerdingen und Scharenstetten werden die Bestandspläne aktualisiert. Dazu wird das Vermessungspersonal die betroffenen Grundstücke entlang der Leitungstrasse betreten. GVS bittet die Grundstückseigentümer dafür um Verständnis.

Vermessungsarbeiten entlang der Gashochdruckleitung

Vermessungsarbeiten entlang der Gashochdruckleitung

Stuttgart: Die Planergänzungen sind erforderlich, da sich seit dem Leitungsbau im Jahre 1990 umfangreiche Veränderungen an den Straßen und Flurstücken ergeben haben. Mit den neuen Bestandsplänen kann die GVS Anfragen von Behörden, Gemeinden und sonstigen Vorhabensträgern noch effizienter bearbeiten.

HINTERGRUND

Die Frankenleitung versorgt unterirdisch – ohne die Verkehrswege zu belasten – die Region mit dem umweltschonenden Energieträger Erdgas und ist ein wichtiges Bindeglied in der Erdgasversorgung des Landes.

Die GasVersorgung Süddeutschland GmbH (GVS) zählt zu den großen deutschen Gasgesellschaften und bringt seit über 45 Jahren als leistungsfähiger Partner der Stadtwerke und der Industrie Erdgas umweltschonend und zuverlässig ins Land. Seit der Gründung im Jahre 1961 wurden flächendeckend alle Regionen Baden-Württembergs mit einem rund 1900 Kilometer langen Fernleitungsnetz erschlossen. Die GVS beliefert Kunden in rund 750 Städten und Gemeinden des Landes sowie in Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein.

a
Back to Top