Presse

GVS verlängert vorzeitig mit Rimmler

Die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) als alleinige Gesellschafterin der GasVersorgung Süddeutschland GmbH (GVS) hat den Geschäftsführervertrag mit Michael Rimmler (45) vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Der promovierte Volkswirt steht seit April 2017 an der Spitze der GVS.

Fotonachweis: heide kratz | fotodesign;

„Die Vertragsverlängerung“, so GVS-Aufsichtsratsvorsitzender Markus Baumgärtner, „beginnt am 1. April 2020. Wir haben den Beschluss so frühzeitig gefasst, um zum einen die Kontinuität im Unternehmen zu sichern - mit klarem Fokus auf Dienstleistungen und Produktentwicklungen. Zum anderen soll die moderne Organisation der GVS mit agilen Arbeitsformen und cross-funktionalen Projektteams vorangetrieben und so die GVS noch marktorientierter aufgestellt werden. Hierfür ist Michael Rimmler der richtige Mann. Wir sind sehr zufrieden mit der bisher von Herrn Rimmler geleisteten Arbeit.“

Michael Rimmler: „Ich freue mich sehr über die vorzeitige Vertragsverlängerung, zeigt sie doch Wertschätzung für mich und das Team und ist Ausdruck von Vertrauen in die weitere Entwicklung der GVS. Die Aufgabenstellungen sind vielfältig: Wir arbeiten unter anderem intensiv an weiteren Tools für E-Point, an neuen Communities, initiieren Kampagnen, bauen unser Kundenportfolio aus und denken auch in Richtung eines neuen Portals für Stadtwerke.“

 

Michael Rimmler, 1973 in Heidelberg geboren, studierte nach dem Abitur Volkswirtschaft an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg und Swansea, Wales. Von 2000 bis 2004 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften der Uni Heidelberg tätig. Weitere Stationen des Diplom-Volkswirts waren die Forschungsstelle Marktorientiertes Steuersystem der Uni Heidelberg, Deloitte & Touch GmbH, Mannheim, im Bereich Tax Consulting, sowie eine Tätigkeit als Senior Consultant bei der SE Scherbeck Energy GmbH, Hürth. Ab 1. April 2009 leitete er bei der GVS das Fachgebiet Angebotserstellung/Pricing und verantwortete bereits ein Jahr später den gesamten Bereich Gaseinkauf, Portfolio- und Risikomanagement. Ab Juni 2015 bis zu seiner Bestellung als GVS-Geschäftsführer war er im Handel der EnBW   für die Pricing-Schnittstelle Gas zu den Konzernvertrieben und Operations, später für Gas-Origination, zuständig.

 

Über die GVS

Die GasVersorgung Süddeutschland (GVS) mit Sitz in Stuttgart ist seit 1961 Partner von Stadtwerken, regionalen Energieversorgern und Industrieunternehmen im In- und Ausland. Neben Gas und Strom bietet die GVS den Marktpartnern vielfältige energienahe Dienstleistungen. Schwerpunkte sind Online-Geschäfte und -Applikationen über die Plattform E-Point, die Rechnungsbilanzkreiskooperation im Gas und neuerdings auch für Strom, Beratungen zu Bilanzkreis- und Portfoliomanagement sowie zu komplexen Produkten.

Im Unternehmen arbeiten 68 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alleiniger Gesellschafter ist die EnBW.

a
Back to Top