Presse

GVS vergibt Förderpreis Junge Künstler

GasVersorgung Süddeutschland verstärkt Nachwuchsförderung - Veronika Rettich ist Preisträgerin des GVS-Förderpreis Junge Künstler 2006. Den zweiten Platz vergab die Jury an Jan Löchte; Drittplatzierte wurde Philip Loersch. Seit 2005 lobt die GasVersorgung Süddeutschland (GVS), Stuttgart, diesen Wettbewerb aus und ergänzt damit ihre vielfältige Nachwuchsförderung auch im Bereich Kunst. Der GVS-Förderpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und richtete sich an alle Absolventen und Studierende der beiden Akademien der Bildenden Künste in Karlsruhe und Stuttgart. Professor Dr. Peter Frankenberg, Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, übernahm erneut die Schirmherrschaft.

GVS vergibt Förderpreis Junge Künstler

GVS vergibt Förderpreis Junge Künstler

Stuttgart/Karlsruhe: Die insgesamt 40 Werke sind vom 10. November bis 15. Dezember in der GVS-Hauptverwaltung, Am Wallgraben 135 in Stuttgart-Vaihingen zu sehen. Am 23. und 29. November, jeweils 17:00 Uhr, werden Führungen angeboten. Anmeldungen unter foerderpreis@gvs-erdgas.de oder Telefon 0711/7812-1418.
Die in München geborene Veronika Rettich besuchte von 1997 bis 2000 die Berufsfachschule für Schnitzerei. Danach studierte sie Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. Harald Klingelhöller; 2004 folgte das Erasmus-Stipendium Ecole des Beaux Artes de Nantes. Seit 2005 ist sie Meisterschülerin bei Prof. Harald Klingelhöller. Der Ravensburger Jan Löchte absolvierte eine Ausbildung zum Metallbauer, Fachrichtung Metallgestaltung. Seit 2001 studiert er Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Werner Pokorny, Anna Tretter, Prof. Udo Koch, Alexandra Ranner und Prof. Christian Jankowski. Die prämierte Diashow „Wäsche waschen“ entstand bei einem dreimonatigen Auslandssemester an der Kunstakademie in Vilnius, Litauen, bei Prof. Mindaugas Navakas. Philip Loersch, geboren in Aachen, studiert seit 2000 Freie Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Holger Bunk und Prof. Alexander Roob.
Für die GasVersorgung Süddeutschland ist Kunst ein Motor. Das wird einerseits genutzt, um eine wirkungsvolle Förderung des künstlerischen Nachwuchses im Technikland Baden-Württemberg zu erreichen; andererseits bedeutet Kunst Kreativität, signalisiert Aufbruch, Neugierde und Beweglichkeit. Als große deutsche Gasgesellschaft sieht sich die GVS nicht nur als Energiedienstleister, sondern auch als verlässlicher, leistungsorientierter und kompetenter Partner für die Menschen und die Betriebe der Region. Daher engagiert sich das Unternehmen langfristig verstärkt im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich. Besonders die Nachwuchsförderung steht und stand beim GVS-Sponsoring im Mittelpunkt.

„Aus Sicht der beiden Akademien der Bildenden Künste in Stuttgart und Karlsruhe ist es ein
Glücksfall, dass sich die GasVersorgung Süddeutschland auch in diesem Jahr entschieden hat, einen Förderpreis für junge Künstler auszuschreiben“, verdeutlichen Prof. Erwin Gross, Rektor der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und sein Stuttgarter Kollege Prof. Dr. Ludger Hünnekens unisono. „Die baden-württembergischen Kunsthochschulen, die für eine exzellente Ausbildung von Künstlern und Kunsterziehern stehen, werden mit dem neuen GVS-Förderpreis in die Lage versetzt, den jungen Künstlern ein öffentliches Forum zur Präsentation ihrer Arbeiten zu bieten. Dieser Schritt aus den Ateliers heraus und zugleich die Herausforderung, sich einer externen Jury zu stellen, ist Anreiz, Weiterbildung und unmittelbare Förderung ihrer künstlerischen Entwicklung und Selbstbestimmung.“

Jurymitglieder GVS-Förderpreis Junge Künstler 2006
Iris Dressler, Direktorin des Württembergischen Kunstvereins, Stuttgart
Karl Moritz Gruenbauer, Kunsthistoriker, Tübingen
Gregor Jansen, Leiter Museum für Neue Kunst am Zentrum für Kunst- und Medientechnologie, Karlsruhe
Uwe Lindau, Künstler, Karlsruhe
Christian Marquart, Chefredakteur und Herausgeber der Zeitschrift KULTUR, Stuttgart
Andreas Seifert, Architekt, Stuttgart
Angelika Stepken, Direktorin des Badischen Kunstvereins, Karlsruhe
Rainer Wehr, Galerist, Stuttgart
Jörg Zimmermann, Künstler, Uhingen

Anmerkung an die Redaktion
Die ausgezeichneten Werke haben wir zusammen mit der Pressemitteilung unter "downloads" für Sie als PDF zusammengefasst.

Telefon: +49 (0) 711 7812 1322, e-mail: grether@gvs-erdgas.de

a
Back to Top