Presse

E-World Experten Talks

22 Jan

GVS Experten Talks auf der E-world

Aktuell, informativ und anwenderorientiert sind die Live-Talks auf dem GVS-Messestand 2/214. Experten geben auf der E-world Einblicke in ihre Arbeit, Anwender berichten von ihren Erfahrungen und Nutzer können ihre Erfahrungen austauschen.

 

Mehr

Auf der E-world stehen bei GVS Produkte für Gas und Strom, Beratung und Dienstleistungen sowie die Online-Plattform E-Point im Fokus. Ein weiterer Schwerpunkt sind die sieben dialogorientierten Live-Talks: Themen sind beispielsweise die digitale Tranchenfixierung, Analyse von Kursverläufen, Bewertung des Beschaffungs- und Vertriebsportfolios sowie der Marktzugang Strom. Experten sprechen darüber hinaus über die Auswirkungen der deutschen Marktgebietszusammenlegung, den Zusammenhängen zwischen Wetter und Strompreisen sowie über Marktinformationen als Grundlage für fundierte Entscheidungen.

Das gesamte Messeprogramm im Überblick:

Experten Talks – Dienstag, 6. Februar

11:00 Uhr
Schnell und sicher Preise analysieren und Kursverläufe verfolgen Charting-Tool in E-Point
Dr. Sonja Baumann, Analystin, GVS

12:30 Uhr
Analyse und Bewertung des Beschaffungs- und Vertriebsportfolios
Mein Portfolio – ein Modul in E-Point

Dirk Ebinger, Sales Manager, GVS

14:30 Uhr
Marktzugang Strom - limitierte und unlimitierte Auktionsgebote im Rahmen der strukturierten Beschaffung
Holger Schiffner, Leiter Vertrieb, Repräsentanz Leipzig, ENERGIEUNION

Experten Talks – Mittwoch, 7. Februar

11:00 Uhr
„Wie fixiere ich meine Tranchen transparent, bequem und einfach?“
Operative Unterstützung durch CATI

Timo Funk, Key Account Manager, GVS

14:30 Uhr
Auswirkungen der deutschen Marktgebietszusammenlegung
Erwartungen und mögliche Auswirkungen

Dominik Wörsdörfer, Manager Regulatory Affairs & Market Design, EnBW            

15:30 Uhr
Daten und Fakten für fundierte Entscheidungen
GVS Gas Call und  GVS Strom Call
Dr. Sonja Baumann, Analystin, GVS

18 Jan

Digitales Web-Frontend - Tranchenfixierung – transparent, einfach, bequem

Tranchen von Gaslieferverträgen können ab sofort digital fixiert werden. Dabei haben die Kunden die Auswahl zwischen Fixierungen zu Settlement-Preisen oder Live-Preisen. Die Kunden können hierbei Tranchenmodelle zu verschiedensten Vertragsformen - Vollversorgungen, Fahrpläne oder auch Temperaturregressionen – bearbeiten.

Mehr

 Die Vorteile liegen auf der Hand: Immer auf dem aktuellen Stand, Online-Übersicht über sein Tranchenmodell – und das alles auch mobil auf diversen Endgeräten wie Smartphone, Laptopoder Tablet. Es gibt keine Systembeschränkungen, lediglich eine Internetverbindung ist erforderlich.
Das alles vereinfacht die Prozesse, spart Zeit und Geld. Es sind keine Anrufe oder Mails nötig nur um Preise zu erfragen oder Tranchen abzuschließen. Dieser Service ist auch für kleinste Mengen verfügbar.
GVS-Geschäftsführer Dr. Michael Rimmler: „Durch die einfache Bedienung beim Kunden und die vollständige Automatisierung können die Prozesskosten auf beiden Seiten deutlich gesenkt werden. Wir bieten allen unseren Geschäftspartnern mit Tranchenverträgen diesen Service an; demnächst auch über unseren Energie-Marktplatz E-Point unter www.e-point.de.  Gemeinsam mit unseren Kunden und dem EnBW Handel wurde dieses Modul entwickelt. Die Resonanz ist sehr positiv und wir arbeiten bereits an der nächsten Entwicklungsstufe.“

HINTERGRUND
Mit der Online-Plattform E-Point für Gas und Strom trägt die GVS der zunehmenden Digitalisierung im Energiegeschäft Rechnung. Seit 2017 können Stadtwerke, Weiterverteiler  und Industriebetriebe ihre Geschäfte effizient, transparent, sicher und zu minimalen Prozesskosten vorbereiten, vollziehen und verfolgen. Sie erhalten über die Plattform alle wichtigen Markt- und Preisinformationen, einen attraktiven direkten Marktzugang für den Kauf und Verkauf von Gas und Strom zu Realtime-Preisen sowie die gesamte Abwicklung und Verwaltung. E-Point bildet alle Geschäftsprozesse ab: Von der Vorbereitung einer Transaktion bis zur umfassenden Portfoliobewertung und entsprechendem Reporting.
 

Spendenübergabe

17 Jan

300 GVS-Kalender für guten Zweck verkauft - Malen und Helfen! 9.000 Euro für Herzenssache

SWR-Herzenssache-Botschafterin Christina Benz freut sich über die Spende von 9.000 Euro. Bereits zum siebten Mal verkaufte die GasVersorgung Süddeutschland GmbH (GVS) 300 Kalender zugunsten der SWR-Kinderhilfsaktion Herzenssache e. V..

Mehr

GVS-Geschäftsführer Dr. Michael Rimmler übergab in Stuttgart den Scheck. Mit diesem Betrag werden Kinder und Jugendliche im Südwesten unterstützt und gefördert.

Bereits wenige Stunden nach dem Verkaufsstart hieß es „ausverkauft“. GVS-Geschäftsführer Dr. Michael Rimmler: „Am GVS-Kalender 2018 haben auch unsere Mitarbeiterkinder mitgewirkt. Sie waren mit Feuereifer dabei. Und aus den bunten Bildern und Zeichnungen gestalteten die Künstler Sahar Aharoni und Katharina Tersch-Baurmann das Novemberblatt. Wir freuen uns, dass die Kalender so gefragt sind. Sie machen nicht nur das ganze Jahr Freude, sondern unterstützen ganz konkret wichtige Projekte und tun viel Gutes.“

03 Jan

Lieferzeitraum – Menge - Öffnungszeit / Update bei E-Point-Tool Gas2Go 2.0

Im E-Point-Tool Gas2Go 2.0 ist die Online-Beschaffung von Gas-Fahrplänen nun noch näher am Markt. Die Nutzer profitieren von erweiterten Lieferzeiträumen, größeren Volumen und ausgedehnten Öffnungszeiten.

Mehr

Anfrage- und Lieferzeiträume können nun bis ins Jahr 2022 bedient werden. Gleichzeitig erhöht sich die maximale Losgröße pro Anfrage auf 50 GWh. Außerdem können die Nutzer von Gas2Go 2.0 nun zwischen 9:30 bis 16:30 Gas-Fahrpläne beschaffen.


Übersichtlich und effizient durch umfangreiche Funktionalitäten

Die umfangreichen Funktionalitäten von Gas2Go 2.0 ermöglichen es, Fahrplananfragen übersichtlich zu verwalten und zu bearbeiten. Eine klar strukturierte Benutzeroberfläche erleichtert die Bedienung. Der Status jeder Anfrage wird angezeigt und alle Anfragen können terminiert werden. Sobald der gewünschte Bepreisungszeitpunkt erreicht ist, wird das Angebot online angezeigt und per E-Mail daran erinnert. Auch sehr kurzfristige Fahrplananfragen sind  möglich.

Weitere Informationen unter www.e-point.de

 

 

HINTERGRUND

Mit der Online-Plattform E-Point für Gas und Strom trägt die GVS der zunehmenden Digitalisierung im Energiegeschäft Rechnung. Seit 2017 können Stadtwerke, Weiterverteiler  und Industriebetriebe ihre Geschäfte effizient, transparent, sicher und zu minimalen Prozesskosten vorbereiten, vollziehen und verfolgen. Sie erhalten über die Plattform alle wichtigen Markt- und Preisinformationen, einen attraktiven direkten Marktzugang für den Kauf und Verkauf von Gas und Strom zu Realtime-Preisen sowie die gesamte Abwicklung und Verwaltung. E-Point bildet alle Geschäftsprozesse ab: Von der Vorbereitung einer Transaktion bis zur umfassenden Portfoliobewertung und entsprechendem Reporting.

GVS Charting Tool

03 Jan

Professionelles Charting-Tool auf E-Point

Angela Grether

Kursverläufe mit Charttechnik analysieren - Mit wenigen Mausklicks Kursverläufe analysieren, Trends erkennen und somit die richtigen Beschaffungszeitpunkte für Gas bestimmen.

Mehr

Mit wenigen Mausklicks Kursverläufe analysieren, Trends erkennen und somit die richtigen Beschaffungszeitpunkte für Gas bestimmen: Das alles bietet das professionelle Charting-Tool auf dem Energie-Marktplatz E-Point. Der Nutzer bekommt neben Preisdaten eine Vielzahl von Analysewerkzeugen für seine individuellen Chartanalysen zur Verfügung gestellt.

Das Charting-Tool ist übersichtlich, intuitiv bedienbar und verfügt über 100 Trendfolgeindikatoren und Oszillatoren. Zusammen mit intelligenten Zeichentools ermöglicht das neue Modul auf E-Point individuelle Chartanalyse auf professionellem Niveau. Weitere Informationen dazu bei den kostenlosen webbasierten Präsentationen, die in der Akademie auf www.e-point.de gebucht werden  können.

Darüber hinaus bietet die GasVersorgung Süddeutschland Seminare zur Technischen Chartanalyse an. Dort steht die Anwendung der verschiedenen Werkzeuge im Vordergrund: Wie interpretiere ich Kursverläufe und Handelssignale richtig? Wie erkenne ich Trends und Signale? Wie funktionieren die verschiedenen Indikatoren? Weitere Informationen unter www.e-point.de und telefonisch unter 0711 7812-2020 bei GVS-Analystin Dr. Sonja Baumann.

Zusätzliche Daten und Fakten für fundierte Entscheidungen gibt es im wöchentlichen Chart-Telegramm, im 14-tägigen Gas Call sowie im monatlichen Gasmarkt-Telegramm.

HINTERGRUND

Mit der Online-Plattform E-Point für Gas und Strom trägt die GVS der zunehmenden Digitalisierung im Energiegeschäft Rechnung. Seit 2017 können Stadtwerke, Weiterverteiler  und Industriebetriebe ihre Geschäfte effizient, transparent, sicher und zu minimalen Prozesskosten vorbereiten, vollziehen und verfolgen. Sie erhalten über die Plattform alle wichtigen Markt- und Preisinformationen, einen attraktiven direkten Marktzugang für den Kauf und Verkauf von Gas und Strom zu Realtime-Preisen sowie die gesamte Abwicklung und Verwaltung. E-Point bildet alle Geschäftsprozesse ab: Von der Vorbereitung einer Transaktion bis zur umfassenden Portfoliobewertung und entsprechendem Reporting.

a
Back to Top